WHERE DO WE GO, 2005  
Aktion und Installation,
National Theatre Building, Kampala / Ugandain
Kooperation mit  German Ugandan Cultural Society und Alliance Française
96 Luftballons, helium, beschriftete Kärtchen, Website
Beate Engl

Das National Theatre Building, das sich im Zentrum Kampalas gegenüber vom Parlament befindet, ähnelt mit seiner kreisförmigen Betonfassade einer riesigen gebogenen Dot-Matrix, wie wir sie von LED-Werbetafeln in westlichenGroßstädten kennen. Anstatt einer elektronischen Lichtreklame füllen einen Tag lang 112 heliumgefüllte Ballons das architektonische Raster und schreiben die Frage “Where do we go” quer über das ganze Gebäude.
An den Ballons sind kleine Karten befestigt mit Botschaften von Strassenkindern Kampalas, die in den Wochen davor in verschiedenen Camps, Kinderheimen und auf der Strasse gesammelt wurden. Tausende obdachlose Waisen wohnen, an den Rand der Gesellschaft gedrängt, im Untergrund von Kampala, werden von Polizei und Militär verfolgt, eingesammelt und in Lager außerhalb der Stadt gebracht. Die Aktion wird für sie zum Sprachrohr im Zentrum der Stadt, gut einsehbar von der Haupstrasse. Am Abend werden die Ballons vor grossem Publikum aus der Fassade gestossen und fliegen mit den aufgeschriebenen und gezeichneten Wünschen und Hoffnungen der Kinder einem unbekannten Ziel zu. Where do they go?

Mehr Informationen über unseren Aufenthalt in Kampala und das Projekt von Annamirl Weishäupl: >http://www.framework-online.de
Der Künstleraustausch wurde ermöglicht durch das Oberpfälzer Künstlerhaus, die Uganda Artist Association, die IFA und das Projektstipendium der Stadt München.
Beate Engl
Beate Engl