Standarte, 2014
Ortsspezifische kinetische Skulptur, die den Lichthof des Badischen Kunstvereins spiegelt und durch schwingende Bewegung verzerrt

Spiegelplexi, Kalksteinsockel, Aluminium, Edelstahl, Quasten, Fransen, Seil, Motor
200 x 200 x 600 cm

Beate Engl Beate Engl
Der institutionelle Ausstellungsraum wird in seiner Funktionalität und Ordnung ad absurdum geführt, indem Engl eine große Fahne als spiegelnde Form installiert, die das Umfeld verzerrt zurückwirft. Gleichzeitig ist die Flagge ihrer nationalen Symbolik beraubt. Sie ist nun vor allem ein bildhauerischer Eingriff und verstärkt die Hierarchie des Blicks, die der hohe Lichthof mit seiner Balustrade bereits vorgibt.